Kreationstage

Der Alexandra-Lang-JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz wird 2020 schon zum zehnten Mal verliehen. Elf ausgewählte Preisträger dürfen wieder zu den Kreationstagen, einem exklusiven Kunstseminar in einem Hunsrücker Landhaus. (zur aktuellen Terminsituation siehe www.jugendkunstpreis-rlp.de)

Zum Jubiläum möchten wir uns an die kreative Zeit mit den Preisträgern im Landhaus Hennweiler erinnern.

Alle bisherigen Kunstpreisträgerinen und Kunstpreisträger sind aufgerufen, hier ihre künstlerischen Erzeugnisse zu zeigen. Es geht um thematisch freie Bilder, Zeichnungen, Gemälde, Fotografien, Installationen und Objekte aus der eigenen Produktion.

Also schickt ein aktuelles Werk per E-Mail an info@kreationstage.de.
Übrigens: Der Ehrentitel „JugendKunstpreisträger Rheinland-Pfalz“ macht sich ganz gut in der Künstler-Vita.

Ein neues Bild gestalten?

Den „Ehemaligen“ steht frei, Bilder aus der aktuellen künstlerischen Produktion zu zeigen, oder auch ein völlig neues Bild zu gestalten. Wer lieber themenbezogen arbeitet, kann sich an dem übergeordneten Thema „Reise“ orientieren, das uns auch bei den Kreationstagen 2020 leiten wird. (Reise durch die Zeit seit dem Kunstseminar, Reise als individuelle Entwicklung, Erinnerung an eine tatsächliche Reise, Reise in der Phantasie, Reise … was fällt uns dazu alles ein?).

Denn das Motto der nächsten Kreationstage 2020 im Landhaus Hennweiler heißt „Letters to Queen Sonja“ und die Workshops beschäftigen sich mit dem Thema Reisen, … ähnlich wie die künstlerisch sehr engagierte Königin von Norwegen das ebenfalls macht.

Alexander Renner schickt „Lepse“ auf die Reise. 2011 war er mit uns beim Förderseminar Kreationstage 2011

Melina Nickel, lässt in ihrem Aquarell die dargestellte Person eher wehmütig von der Reise träumen. Sie war mit uns bei den Kreationstagen 2018.

Zum technischen Ablauf:
Wer sein Bild auf Instagram oder Facebook stellt, sollte uns kurz per Mail informieren, damit wir es ausdrucken können.
Alle Arbeiten werden Anfang Mai 2020 in einer Pop-Up-Ausstellung im Landesmuseum Mainz gezeigt – und natürlich auch hier auf der Website www.kreationstage.de.  Wir sind alle sehr gespannt auf die Bilder. Und freuen uns auch über ein paar Zeilen, was das Förderseminar den Teilnehmenden rückblickend gebracht hat.

Kreative Grüße
das JugendKunstpreis-Team

Eberhard Grillparzer, „Kirn 1“, Struktur-Collage verschiedener Materialien wie Stein und Leder – Materialien, die ihre Reise von Kirn in die Welt antreten.
Die Mainzelheidi freut sich schon auf die Preisverleihung im Landesmuseum, genau wie Ellen Löchner.
Katharina Beron: „Da im Moment das Coronavirus in aller Munde ist, reiche ich „Uncommon Cold“ aus meiner Bachelorarbeit GLAMBAGE ein. Die Maske besteht aus Make-Up und Vitamin C-Kapseln.
Was mir das Förderseminar gebracht hat? – In erster Linie wertvolle Freundschaften und Bekanntschaften. Außerdem war ich bis dahin noch nie im Hunsrück und noch nie mit so vielen Kreativen in einem Raum 😀
Für mich bleiben die Erfahrung, der Ort und die Bekanntschaften für immer im Gedächtnis.“

Hannah Johann nimmt uns mit auf ihre ElePhantasie-Reise

Prof. Dr. Dietrich Grünewald hatte als Festredner in der Laudatio 2018 mit seinem Garten-Vergleich beeindruckt. Heute mahnt er mit seiner hintergründiger Satire zur Vernunft bei der aktuellen Reise des Corona-Virus‘.


Alexandra-Lang-JugendKunstpreis

Der Alexandra-Lang-Jugendkunstpreis wird seit 2008 vergeben, gestiftet in Erinnerung an die in jungen Jahren verstorbene Künstlerin Alexandra Lang (1970-2000). 


10. JugendKunstpreis Rheinland-Pfalz

Der Jugendkunstpreis Rheinland-Pfalz ist eine Talentauswahl zum Förderseminar „Kreationstage“ des BDK für kunstbegabte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab 8. bis 12. Klasse.

Schirmherrin: Ministerin Dr. Stefanie Hubig

Logo Ministerium für Bildung